Otixo

Beschreibung

Die Webapp Otixo fasst mehrere Clouddienste wie Dropbox oder Google Docs zusammen und beherrscht darüber hinaus auch FTP und WebDAV.

Die Zeiten reinen Desktop-Computings gehen langsam zu Ende. Praktisch jeder hat heutzutage Daten auch irgendwo im Internet beziehungsweise den verschiedenen Anbietern von Cloud-Lösungen gespeichert. Neben den klassischen Cloud-Diensten wie Dropbox, SugarSync oder Amazon S3 werden viele Dateien zum Beispiel auch als Google Doc oder beim Google-Foto-Dienst Picasa gespeichert. Auch ohne ein ausgewiesener Cloud-Experte zu werden, hat man also schnell einige Cloud-Dienste im Betrieb.

Dabei geht schnell Übersicht verloren, da man nicht mehr weiß, wo man welche Datei abgelegt hat. Außerdem muss man sich bei immer mehr Online-Diensten immer wieder anmelden und deren Logins verwalten. Mit der neuen Webapp Otixo können all diese Webdienste wieder unter einer Oberfläche vereinigt werden. Dabei bindet Otixo nicht nur andere Cloud-Dienste per WebDAV ein (sofern unterstützt), sondern kann auch selbst per WebDAV ins System integriert werden. Selbst FTP-Verbindungen können mit Otixo wie eine normale Festplatte gemanagt werden.

Mit installiertem Otixo genügt dann ein einziger Login für alle Clouddienste, der bei Nutzung der WebDAV-Online-Festplatte auch automatisch bei jedem Programmstart miterledigt werden kann. Otixo bietet neben dem eigentlichen Dateimanagement auch eine einfache Vorschau für Dateien und Bilder. Kopieren und Verschieben wird einfach per Drag&Drop erledigt. Selbstverständlich können alle in der Cloud abgelegten Dateien auch mit Freunden geteilt werden, wie man dies von den Diensten ja auch bisher gewohnt ist.

Fazit: Immer mehr Cloud-Dienste schenken einem 1, 2 oder 4 GB Online-Speicher umsonst, mit Otixo kann man dann diese wieder unter einer Oberfläche zusammenführen. Einziger Wemutstropfen: In der kostenlosen Version sind nur 250 MB Traffic pro Monat erlaubt. Allzu viel ist das leider nicht, vor allem, wenn man mehrere Dienste nutzt.

von

Weitere Themen: Otixo